Hepatitis-C-Medikament zeigt Versprechen in einer klinischen Studie


Wir respektieren Ihre Privatsphäre. FREITAG 18. Oktober 2013 -Danoprevir ist ein experimentelles Medikament, das zur Behandlung von Hepatitis-C-Infektionen untersucht wird. Die Ergebnisse einer klinischen Phase-2-Studie sind vielversprechend.

Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

FREITAG 18. Oktober 2013 -Danoprevir ist ein experimentelles Medikament, das zur Behandlung von Hepatitis-C-Infektionen untersucht wird. Die Ergebnisse einer klinischen Phase-2-Studie sind vielversprechend.

Danoprevir ist ein Proteasehemmer - eine Substanz, die die Vermehrung von Viren verhindert. In einer Studie, die diesen Monat in der Fachzeitschrift Gastroenterology veröffentlicht wurde, berichten Forscher, dass sie schnell das Hepatitis-C-Virus aus dem Blut von 68 Prozent bis 85 Prozent der getesteten Patienten eliminierte.

Die Behandlung mit Danoprevir führte nicht zu einem Teil der Seite Effekte, die oft mit anderen antiviralen Proteasehemmermedikamenten gegen Hepatitis C einhergehen. "Trotz der jüngsten Fortschritte ist das derzeitige Hepatitis-C-Behandlungsprogramm belastend für den Patienten und anfällig für unerwünschte Ereignisse", erklärte der leitende Studienautor Patrick Marcellin vom Service d Hepatologie und Inserm CRB3, Hopital Beaujon, APHP Universität von Paris.

Ungefähr 3,2 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten haben Hepatitis C, und die US-Zentren für Seuchenkontrolle und Prävention (CDC) schätzen, dass 2 Millionen Menschen zwischen den Jahren geboren sind von 1945 und 1965 haben Hepatitis C, aber wissen es nicht, weil sie nicht getestet wurden.

Die neue internationale klinische Studie umfasste 237 Patienten mit chronischer Hepatitis C und ein durchschnittliches Alter zwischen 47 und 50, das zuvor für ihre Infektion nicht behandelt hatte. Die Hälfte der Teilnehmer erhielt 12 Wochen lang Danoprevir zusammen mit Interferon- und Ribavirin-Medikamenten, die Standardbehandlungen gegen Hepatitis C sind. Die Hepatitis-C-Virusspiegel im Blut wurden mit denen von Teilnehmern verglichen, die in den ersten 12 Wochen nur Interferon und Ribavirin einnahmen der Studie. Die Nachbehandlung umfasste bei allen Patienten 24 bis 48 Wochen lang Interferon und Ribavirin.

Hepatitis C Reaktion auf Danoprevir

Vergleiche von Hepatitis C-Spiegeln in Patientenblutproben zeigten, dass Danoprevir bereits in der ersten Woche einen Virus verursachte Ebenen steil abfallen. In der zweiten Behandlungswoche hatte mehr als die Hälfte der Patienten, die Danoprevir einnahmen, nicht nachweisbare Hepatitis-C-Virusspiegel.

Ponni V. Perumalswami, MD, Assistenzprofessor für Medizin an der Mount Sinai School of Medicine in New York, erklärte die Wichtigkeit einer frühen Reaktion auf die Therapie. "Frühere HCV-Reaktion auf antivirale Therapie wurde gezeigt, mit einer erhöhten anhaltenden virologischen Reaktion - das heißt eine Heilung - für HCV," sagte sie.

"Früher virale Suppression bei HCV-Behandlung kann verwendet werden, um Anbieter und Patienten zu führen zur Behandlung, "Dr. Perumalswami hinzugefügt.

Studie Ermittler festgestellt, dass die niedrigsten Virusstufen nach vier bis sechs Wochen in Behandlung für die meisten Patienten in der Studie. Diese Antwort wurde für mehr als 24 Wochen aufrecht erhalten. Im Gegensatz für die Gruppe Von Patienten, die nur Interferon und Ribavirin einnahmen, wurden die niedrigsten Virusspiegel erst nach 20 Wochen erreicht.

Anhaltende virologische Ansprechraten waren bei 68 bis 85 Prozent der mit Danoprevir behandelten Patienten hoch.

Hepatitis C-Resistenz zu Danoprevir

Ob das Hepatitis-C-Virus durch eine antivirale Therapie eliminiert wird, hängt von den Eigenschaften des Virus, dem so genannten Genotyp, ab: Für diese Studie wurden Patienten mit Hepatitis C-Genotyp 1, nicht aber solche mit andere Genotypen.

Während die meisten Patienten auf das neue antivirale Medikament ansprachen, hatten 1,4 Prozent der Patienten ein Virus, das bereits gegen das Medikament resistent war. Und 4 Prozent der Patienten entwickelten während der 12 Behandlungswochen Resistenzen. Ein weiteres Prozent hatte während der 36 Wochen der Nachuntersuchung Resistenzen. Dies sind niedrigere Resistenzen im Vergleich zu den anderen derzeit verfügbaren Hepatitis-C-Medikamenten.

Nebenwirkungen von Hep-C-Behandlungen in der Perspektive

"Die meisten Nebenwirkungen von derzeit verfügbaren Behandlungsregimen sind mit pegyliertem Interferon und Ribavirin verwandt", sagte Perumalswami. Dazu gehören unter anderem Anämie, Leukopenie (niedrige Anzahl weißer Blutkörperchen), Knochenmarksdepression, Müdigkeit, Fieber, Schüttelfrost und Hautausschlag. Neuere Hepatitis-C-Medikamente zielen darauf ab, die Nebenwirkungen zu minimieren, die Patienten erfahren. "Eine Anzahl von Behandlungsschemata wird derzeit untersucht und wird ohne pegyliertes Interferon entwickelt, was dazu beitragen würde, viele der mit den gegenwärtigen Behandlungen verbundenen Nebenwirkungen zu lindern", sagte Perumalswami.

Patienten, die Danoprevir mit Interferon und Ribavirin in der neuen Studie erhielten viele der gleichen Nebenwirkungen, die Patienten, die nur Interferon und Ribavirin einnahmen, erlebten. Unter ihnen waren Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Muskelschmerzen und Schüttelfrost.

Die Danoprevir-Gruppe hatte jedoch keinen Ausschlag oder häufige Anämie, die häufig bei anderen antiviralen Behandlungen auftreten. "Die vielversprechenden Ergebnisse dieser Studie lassen hoffen, dass Danoprevir die Lebensqualität von Patienten verbessern kann, die an dieser Krankheit leiden", sagte der Forscher Marcellin.

Die Ergebnisse bei verschiedenen Dosen des neuen Medikaments zeigten, dass bei der höchsten Dosis von Danoprevir Nebenwirkungen von Übelkeit, Durchfall und Erbrechen erhöht. Darüber hinaus hatten einige Patienten höhere Spiegel eines Leberenzyms, das ein Indikator für Leberschäden ist. Dieser Effekt war reversibel, wenn das Medikament gestoppt wurde. Die Untersuchungen stellten die Anwendung der höchsten Dosis wegen dieser Nebenwirkungen ab.

Nächste Schritte in der Medikamentenentwicklung

Aufgrund der Wirksamkeit von Danoprevir in dieser klinischen Studie planen die Forscher weitere Tests. Die neuen Studien umfassen eine breitere Gruppe von Patienten mit Hepatitis C, Patienten, die zuvor andere Medikamente ausprobiert haben, und Patienten, die Leberzirrhose haben. Die nächsten Studien werden niedrigere Dosen des Medikaments verwenden, um sicherzustellen, dass die Patienten nur der Menge ausgesetzt sind, die benötigt wird, um das Virus zu eliminieren und Nebenwirkungen zu vermeiden. Letzte Aktualisierung: 18.10.2013

Lassen Sie Ihren Kommentar