Freisetzung von Haushaltschemikalien


Wir respektieren Ihre Privatsphäre. Ihr Zuhause ist voller potentiell schädlicher Haushaltschemikalien - Alltagsprodukte wie Bleichmittel, Ofenreiniger, Abflussreiniger, Insekten- und Unkrautvernichter.

Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

Ihr Zuhause ist voller potentiell schädlicher Haushaltschemikalien - Alltagsprodukte wie Bleichmittel, Ofenreiniger, Abflussreiniger, Insekten- und Unkrautvernichter. Behandeln Sie diese Haushaltschemikalien wie giftige Stoffe und entsorgen Sie sie wie Sondermüll.

Haushaltschemikalien: Sondermüll in Ihrem Haus

Was gilt in Ihrem Haus als Sondermüll? Jedes Produkt, das:

  • ist giftig oder giftig
  • kann in Brand geraten
  • kann explodieren
  • kann sich mit anderen Chemikalien mischen und eine gefährliche Reaktion auslösen
  • kann andere Materialien abfressen (korrodieren)

Häufige Haushaltschemikalien, die als Sondermüll gelten, sind:

  • Batterien
  • Pestizide (Unkraut- und Insektenschutzmittel und Mörder)
  • Flecken und Lacke
  • Farben und Lacke
  • Reinigungsmittel
  • Motor Öle, Kraftstoffe und andere Kfz-Chemikalien und -Materialien
  • Alles in einer Sprühdose
  • Nagellack und Entferner
  • Haarfärbemittel, Dauerwellen und andere Produkte
  • Ofenreiniger
  • Abflussöffner
  • Quecksilber Thermometer
  • Leuchtstofflampen
  • Mottenkugeln

Um die Giftkontrolle zu Hause durchzuführen, bewahren Sie diese gefährlichen Abfälle immer sorgfältig und sicher außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren auf. Vermeiden Sie das Verschütten, Lecken oder Mischen mit anderen Chemikalien. Und wenn Sie bereit sind, sie loszuwerden, können Sie diese Haushaltschemikalien sicher entsorgen, um Ihre Familie und die Umwelt vor Schäden zu schützen.

Haushaltschemikalien: Entsorgung gefährlicher Abfälle

Gefährliche Haushaltschemikalien wie Diese können nicht über das Waschbecken oder die Toilette gegossen werden - und sollten niemals in Gras oder in einen Bach geworfen werden. Und Sie können sie auch nicht einfach in Ihren Mülleimer werfen. Diese Chemikalien können auslaufen, sich vereinigen und interagieren, um ernsthafte Gefahren zu verursachen - sie könnten explodieren oder ein tödliches Gas bilden.

Fast alle Haushaltschemikalien haben Anweisungen auf dem Etikett, wie sie richtig zu entsorgen sind. Lesen Sie immer die Etiketten und befolgen Sie die Anweisungen, um eine sichere Entsorgung zu gewährleisten.

Es gibt Möglichkeiten, gefährlichen Hausmüll sicher zu entsorgen, ohne die Sanitäter zu schädigen oder die Umwelt:

  • Sondermüllgeschäft Sammlungsorte. Einige Unternehmen in Ihrer Gemeinde akzeptieren möglicherweise gefährliche Abfallmaterialien zum Recycling, so dass Sie Ihre Materialien mit der Gewissheit abgeben können, dass sie sicher entsorgt werden. Ihre lokale Werkstatt kann alte Autobatterien, Frostschutzmittel oder Motoröl recyceln. ein Lackiererei könnte alte Farbe und verwandte Produkte entsorgen.
  • Gemeinschaftssammeltage. Einige Gemeinden bieten möglicherweise mehrmals im Jahr einen "Sondermüllsammeltag" an, wenn Sie viele Arten von gefährlichen Materialien an einer bestimmten Stelle abgeben können Standort.
  • Gemeinschaftszentren für gefährliche Abfälle Sehen Sie, ob Ihre Gemeinde über einen ständigen, zentralen, zweckbestimmten Abwurfbereich verfügt, in dem gefährliche Abfälle sicher entsorgt werden können zu verwendende Materialien
  • Sondermüllabnahme Es ist nicht nur gefährlich, Sondermüll im Müll zu entsorgen, es ist auch illegal.Einige Entsorgungsunternehmen oder lokale Umweltbehörden können die Abholung gefährlicher Abfallmaterialien am Straßenrand anbieten in speziellen Behältern entsorgen.

Haushaltschemikalien nicht wie harmlose Materialien wegbürsten, da Sie die ernsthaften Auswirkungen und sicheren Entsorgungsmethoden kennen, behandeln Sie sie vorsichtig und bewahren Sie sie vor Schäden auf y.

Weitere Informationen finden Sie im Healthy Home Center.Letzte Aktualisierung: 1/7/2010

Lassen Sie Ihren Kommentar