Migräne und Big Life Änderungen


Wir respektieren Ihre Privatsphäre. Eine neue Karriere beginnen? Durch das Land ziehen? Die Menopause durchlaufen? Es ist schwer zu wissen, wie Ihre Migräne auf Lebensverschiebungen reagieren wird.

Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

Eine neue Karriere beginnen? Durch das Land ziehen? Die Menopause durchlaufen? Es ist schwer zu wissen, wie Ihre Migräne auf Lebensverschiebungen reagieren wird.

Machen Sie sich mit Ihren Optionen vertraut und lernen Sie Strategien kennen, die dazu beitragen, die Auswirkungen potentiell stressiger Situationen zu minimieren. Treten Sie unseren Gästen bei und beantworten Sie Ihre Fragen zu Übergängen, einschließlich der Auswirkungen von Hormonschwankungen, wie Sie Ihre Auslöser minimieren können und wann es Zeit für einen neuen Behandlungsplan ist.

Wie immer nehmen unsere fachkundigen Gäste Fragen aus dem Publikum entgegen

Ansager:

Willkommen bei dieser HealthTalk-Show. Bevor wir beginnen, erinnern wir Sie daran, dass die in dieser Show geäußerten Meinungen ausschließlich die Ansichten unserer Gäste sind. Sie sind nicht unbedingt die Ansichten von HealthTalk oder einer externen Organisation. Und, wie immer, bitte konsultieren Sie Ihren eigenen Arzt für die medizinische Beratung, die für Sie am besten geeignet ist.

Nun, hier ist Ihr Gastgeber, Rick Turner.

Rick Turner:

Und Hallo und willkommen zu unserer Show, Migräne und Große Leben ändert sich. Ich bin Rick Turner. Der Zyklus des Lebens ist voll von Veränderungen vom Beginn der Pubertät über die Ehe bis hin zum Ruhestand. Wir alle wissen, dass Veränderung nie einfach ist, aber beeinflusst es Ihre Migräne, und wenn ja, wie? Nun, in dieser Show wird unser erfahrener Gast diskutieren, wie die großen Veränderungen des Lebens die Migräne verschlimmern oder sogar besänftigen können. Wir werden hormonelle und physiologische Veränderungen basierend auf Geschlecht und Alter diskutieren und dann durch einige der großen und nicht so großen Stressoren des Lebens sprechen und mögliche Auslöser identifizieren, so dass Sie beginnen können, die Symptome zu kontrollieren und die richtige Behandlung für den richtigen Zeitpunkt zu bekommen Leben.

Dr. Sheena Aurora, Direktorin des Schwedischen Kopfschmerzzentrums und des Schwedischen Schmerz- und Kopfschmerzzentrums in Seattle, Washington, kommt heute zu uns. Sie ist Mitglied der American Academy of Neurology, der American Association for Study of Headache, der American Association of Electrodiagnostic Medicine und der International Headache Society. Dr. Aurora hat mehr als 30 begutachtete Manuskripte veröffentlicht und sie hält Vorträge über Migräne und Schmerzen in verschiedenen Foren auf der ganzen Welt, und sie schließt sich uns heute an.

Willkommen, Dr. Aurora.

Dr. Sheena Aurora:

Vielen Dank, Rick. Es ist mir eine Freude, hier zu sein.

Rick:

Wir schätzen Ihre Zeit heute. Ich denke, man könnte sagen, dass Migräne schon vor unserer Geburt ein Teil unseres Lebens werden kann, in dem Sinne, dass 70 bis 80 Prozent der Migränepatienten eine familiäre Vorgeschichte der Kopfschmerzen haben. Doktor, können Sie uns von dieser Familienverbindung erzählen? Ist es Genetik? Was sagt uns die Forschung?

Dr. Aurora:

Die meisten unserer Studien haben gezeigt, dass 80 Prozent der Menschen, die an Migräne leiden, mindestens einen Verwandten ersten Grades haben, der an Migräne leidet. Es scheint also eine wirklich starke genetische Prädisposition zu haben. Wir waren auch in der Lage, einige der Gene für seltene Formen von Migräne zu verknüpfen. Laut Umfragen leiden derzeit 33 Millionen Amerikaner an Migräne, so dass wir niemals ein Gen haben können, das mit Migräne in Verbindung gebracht wird.

Aber einige der sehr, sehr seltenen Formen von Migräne wurden miteinander in Verbindung gebracht zu drei Genen, die wir kennen. Und was wir aus dieser Forschung ableiten können, ist, dass diese Gene das Gehirn anfälliger machen, wenn es um eine Migräne geht. Daher sind Menschen mit Migräne genetisch prädisponiert für ein übererregbares oder überempfindliches Gehirn.

Rick:

Wir sehen diese Veranlagung bei der Beschreibung so vieler chronischer Krankheiten. Es bedeutet nicht, dass Sie es definitiv bekommen, aber Sie haben nur eine höhere Wahrscheinlichkeit.

Dr. Aurora:

Das stimmt.

Rick:

Und Sie haben auch den Begriff "Verwandter ersten Grades" verwendet. Was bedeutet das?

Dr. Aurora:

Das bedeutet Mutter, Vater, Bruder oder Schwester oder Großvater oder Großmutter.

Rick:

Bekommt Babys oder Kinder Migräne? Und wenn ja, welche Symptome zeigen sie?

Dr. Aurora:

Es ist nicht sehr klar, aber wir denken, dass Babys manchmal manchmal blass werden. Sie können vielleicht einige Erbrechensfälle haben, die wir zyklisches Erbrechen nennen, und die später zu Migräneanfällen reift. Menschen, die, wenn sie jünger sind, Reisekrankheit haben, manchmal, wenn sie älter werden, haben Migräne.

Rick:

Also in Bezug auf die Diagnose von Kindern, offensichtlich, bevor sie ausdrücken können, wie sie sich fühlen, Sie gerade muss man von anderen Indikationen lesen, oder?

Dr. Aurora:

Ja. Die Hauptindikation für mich ist, wenn jemand mit einem Kind zu mir kommt, das zyklisches Erbrechen oder Koordinationsstörungen hat. Natürlich haben wir andere Dinge ausgeschlossen, weil wir sicherstellen wollen, dass sich Kinder, weil sie sich nicht ausdrücken können, keine weitere ernste Störung verpassen.

Aber wenn jemand Migräne in der Familie hat, und dann haben sie Bei diesen Episoden von Koordinationsstörungen oder Erbrechen denken Sie eher, dass es sich um Migräne handelt.

Rick:

Und in einer Situation, in der Ihnen jemand so jung zur Kenntnis gebracht wird, wie werden sie behandelt?

Dr. Aurora:

Es hängt nur davon ab, wie häufig diese Episoden sind. Die meiste Zeit ist es ziemlich mild und geringfügig, und wir nehmen es durch die Geschichte auf, wenn wir diese Individuen später sehen. Bei Kindern, außer sie haben zyklisches Erbrechen, das sie dehydriert, ist es nicht sehr ernst, so dass es nicht viel Behandlung braucht.

Rick:

Und wenn wir zu etwas älteren Kindern kommen, variieren die Statistiken, aber es scheint, dass zwischen 7 und 18 Prozent aller Kinder Migräne erleben, was wie eine Menge scheint. Können Sie beschreiben, wie ein Kind Migräne erleben würde? Sind die Symptome ähnlich wie bei Erwachsenen?

Dr. Aurora:

Die Kopfschmerzen selbst sind kürzer und sie haben mehr Übelkeit mit ihnen verbunden. Sie haben mehr Blässe und eine Inkoordination manchmal mehr als Erwachsene. Und wenn Kinder schlafen können, werden die Migräne meist besser.

Rick:

Und haben wir ein Gefühl für die Aura, die wir bei Erwachsenen so oft sehen?

Dr. Aurora:

Wenn man sich die Epidemiologie ansieht, ist das nicht sehr verbreitet. Einer von fünf Menschen mit Migräne hat eine Aura. Bei Kindern ist es in etwa gleich, so dass 20 Prozent der Kinder mit Migräne Aura haben können, 80 Prozent der Zeit ist es visuell, und sie haben ein kleines Licht flackern. Ich sah ein junges Mädchen mit einem sehr interessanten Alice in Wonderland-Syndrom, wo die Dinge sehr klein werden und die Dinge wirklich groß werden.

Die Jugend ist, wenn Migräne zum Problem wird. Die meiste Zeit dauern sie normalerweise nicht so lange. Aber ich habe 12-Jährige gesehen, die sehr häufig Migräne haben, die die Schule verpassen, die zurückkommen. Es hängt also nur davon ab.

Rick:

Und was ist mit den Unterschieden zwischen Jungen und Mädchen, sehen wir dort einen Unterschied?

Dr. Aurora:

Nach unseren epidemiologischen Studien bekommen kleine Jungen in der Regel statistisch mehr Migräne als kleine Mädchen. Und dann ändert sich etwas an der Pubertät, wenn kleine Mädchen mehr Migräne bekommen. Wenn Frauen in die späten Teenager-Jahre kommen, Anfang 20, sehen wir definitiv viel mehr einen Geschlechtsunterschied, fast drei zu eins für jede Frau zu Mann. Und ich habe gesehen, wie kleine Jungen mehr als kleine Mädchen aus Migräne herauswachsen.

Rick:

Man könnte meinen, dass, da die Veränderungen um die Pubertät herum beginnen, Hormone eine Rolle spielen.

Dr . Aurora:

Absolut. Es ist die Fluktuation der Hormone, ja.

Rick:

Kinder können sich manchmal nicht ausdrücken, also liegt es an den Eltern und Betreuern, diese Zeichen zu beachten. Erklären Sie unseren Zuhörern genauer, worauf sie achten müssen, wenn sie vermuten, dass eine Migräne vorliegt.

Dr. Aurora:

Wenn es in der Familie Kopfschmerzen gibt, pass auf. Achten Sie auf wie heiße Tage, nicht genug zu trinken, Fußballspiele, Fußball. Wenn sie nicht genug Wasser trinken, werden sie dehydriert, und, Boom, Kopfschmerzen kommen auf. Achte also auf Kopfschmerzen, die provoziert werden. Sobald Sie darauf achten und Sie eine Familiengeschichte von Migräne haben, sind dies wahrscheinlich Migräne.

Rick:

Und was ist mit Anzeichen oder emotionalen Anzeichen eines Kindes, die auf eine Migräne hindeuten könnten?

Dr. Aurora:

Nun, das ist schwer. Ich habe einen 3-jährigen zu Hause, und im Moment hat er grundlos Wutanfälle. Wir waren nie in der Lage, deutlich zu zeigen, dass Menschen, die Migräne haben, sich mehr aufregen. Aber ich habe ein Verhalten bemerkt, bei dem das Kind zurückgezogen wird. Sie werden blass werden. Sie wollen nur in Ruhe gelassen werden. Sie werden sich krank fühlen. Daher werden sie normalerweise zurückgezogen oder blass, anstatt emotionale Ausbrüche zu haben.

Rick:

Was gemeinsame oder wirksame Behandlungen für Kinder mit Migräne angeht, was gibt es da draußen?

Dr. Aurora:

Leider haben wir keine verschreibungspflichtigen Medikamente, die für Kinder unter 18 Jahren zugelassen sind.

Ich finde, was besser funktioniert, sind die nichtsteroidalen Entzündungshemmer wie niedrige Dosen Naprosyn (Naproxen) oder Ibuprofen, das besser funktioniert. Aber einige Kinder reagieren gleich gut auf Paracetamol (Tylenol). Ich denke, wenn sie viel Erbrechen oder Übelkeit haben, möchten Sie vielleicht mit Ihrem Arzt über die Verabreichung eines Medikaments gegen Übelkeit sprechen. Dem Kind helfen, einzuschlafen und vielleicht ein bisschen Benadryl (Diphenhydramin) oder etwas anderes zu verabreichen.

Rick:

Wollte man etwas darüber sagen, dass Mädchen zur Zeit der Pubertät mehr Migräne haben häufig? Ist Östrogen ein Faktor?

Dr. Aurora:

Nun, wir wissen, dass es die Schwankung der Hormone ist, so wie die Pubertät trifft und es eine starke Schwankung des Östrogens gibt. Wir denken, dass es eher die Östrogenschwankung als die Progesteronschwankung ist, die Migräne verursacht oder auslöst. Aber was mich am meisten fasziniert ist, dass die Leute sagen: "Migräne ist eine Störung der Frau." Das stimmt nicht, denn kleine Jungen bekommen tatsächlich mehr Migräne als kleine Mädchen. Das sagt uns, dass die genetische Veranlagung für Geschlechter ungefähr gleich ist. Wenn Frauen in die Pubertät kommen, dann ist es die Östrogenschwankung, von der wir denken, dass sie Migräne auslöst.

Rick:

Der Menstruationszyklus kann offensichtlich eine enorme Auswirkung auf die Migräne einer Frau haben. Beschreiben Sie uns die Physiologie des Östrogens und wie es den Körper einer Frau während der Menstruation beeinflussen könnte.

Dr. Aurora:

Es gab eine Studie von Dr. Somerville im Jahr 1972 veröffentlicht. Er nahm sechs oder acht Frauen und er ergänzte Progesteron um die Menstruation, und es gab keine Auswirkungen auf Kopfschmerzen. Dann ergänzte er in den nächsten paar Zyklen Östrogen und stoppte dann die Migräne. Was er zeigte, war, dass während der Menstruation, als Frauen das Östrogen bekamen, die Kopfschmerzen nicht passierten. Es geschah mit dem Entzug des Östrogens, aber nicht mit dem Absetzen von Progesteron. Also denken wir, dass es der Entzug des Östrogens ist, der die Kopfschmerzen verursacht.

Rick:

Der Begriff "echte Menstruationsmigräne" ist etwas, das ich vorher noch nicht gehört hatte. Können Sie uns beschreiben, was das ist, und wann würde eine Frau wissen, dass sie eine hat?

Dr. Aurora:

Menstruations Migräne oder Menstruationsassoziierte Migräne ist, wenn Sie Migräne während der Menstruation haben, aber Sie haben auch Migräne zu anderen Zeiten, die, sagen wir, durch Schlafmangel oder andere Lebensmittel oder Stress ausgelöst werden könnte oder was hast du. Wahre Menstruationsmigräne treten zwei Tage oder einen Tag nach dem Menstruationsfluss auf - 90 Prozent der Kopfschmerzen dieses Individuums sind gerade in diesem Zeitraum - und sie haben andere Male weniger als 10 Prozent der Kopfschmerzen.

Rick:

Hat eine richtige Menstruation Migräne reagieren auf die traditionellen Migräne-Behandlungen? Und wenn nicht, was tust du dafür?

Dr. Aurora:

Wir haben eine Klasse von Medikamenten namens Triptan-Klasse von Drogen. Sumatriptan (Imitrex) war der Prototyp, und dann haben wir sechs andere. Es wurde gezeigt, dass Migräne gut auf Triptane reagiert, oder sie reagieren auf eine andere Klasse von Medikamenten namens Ergotamin. Der Prototyp dessen, was wir haben, ist DHE oder Dihydroergotamin. Für einige Personen ist die Menstruationsmigräne schwieriger zu behandeln, aber im Allgemeinen funktionieren die Triptane, und es wurde gezeigt, dass sie alle während der Menstruation in verschiedenen Studien arbeiten. [Medizinische Anmerkung des Herausgebers: Diese Medikamente werden verwendet, um eine Migräne zu behandeln, die bereits begonnen hat und als abortive Behandlung bezeichnet wird, weil sie die Kopfschmerzen abbricht.]

Vor einigen Jahren wurde eine Studie durchgeführt, in der sie zwei Tage vor der Periode nur mit einem entzündungshemmenden Naprosyn (Naproxen) behandelt wurden und während der Menstruation und zwei Tage danach fortfuhren, was die Kopfschmerzen zu lindern schien.

Sie können auch vorbeugende Maßnahmen gegen Migräne ergreifen (die täglich eingenommen werden, um das Auftreten von Migräne zu verhindern). Die vier zur Migräneprophylaxe zugelassenen Medikamente sind zwei Betablocker und zwei Neuromodulatoren. Sie können auch lange wirkende Triptane geben, und es gibt ein lang wirkendes Triptan namens Frovatriptan (Frova), das von der FDA (Food and Drug Administration) untersucht wird, um zu sehen, ob es kurz vor der Menstruation präventiv verabreicht wird Migräne.

Und die andere Sache, die wir tun können, ist nur die Hormone zu manipulieren und jemanden auf eine sehr niedrige Dosis von Östrogen während ihres Zyklus in Form einer niedrig dosierten Antibabypille zu setzen. Das würde die Schwankung des Östrogens verhindern. Das kann auch gemacht werden.

Rick:

Unser Thema ist große Lebensveränderungen, und Schwangerschaft ist eine weitere große Lebensveränderung. Was passiert während der Schwangerschaft typischerweise für eine Frau? Verbessern sich Migräne oder verschlechtern sie sich?

Dr. Aurora:

In der Regel im ersten Trimester, wenn eine Menge Fluktuation stattfindet, Migräne könnte schlimmer werden, aber im Allgemeinen Migräne bessern sich während der Schwangerschaft, wenn die Hormone mehr reguliert werden. Aber manche Frauen haben zum ersten Mal Migräne, wenn sie schwanger werden.

Rick:

Und warum sollte das passieren?

Dr. Aurora:

Nun, wieder haben sie wahrscheinlich die Veranlagung dafür. Und wenn sich der Hormonzyklus verändert, können Migräne ausgelöst werden.

Rick:

Und wenn das Kind geboren wird, kehren die Migräne mit ihrer früheren Intensität zurück oder werden sie dauerhaft besser? Und umgekehrt, wenn sie während der Schwangerschaft die erste Migräne bekommen haben, gehen sie weg?

Dr. Aurora:

Wenn sie zum ersten Mal während der Schwangerschaft auftreten, ist meine Erfahrung, dass etwa 50 Prozent von ihnen überweisen, aber 50 Prozent der Menschen weiterhin Migräne haben. Es ist als ob etwas im Gehirn abging, und sobald diese Veranlagung auftrat, passierte es einfach weiter.

Rick:

Nun, lass uns ein bisschen über Geburtenkontrolle reden. Ich habe gehört, dass orale Kontrazeptiva bei manchen Frauen Migräne verschlimmern und sie für andere verbessern können. Es ist also ein bisschen eine gemischte Nachricht da draußen. Können Sie das für uns klären, Dr. Aurora?

Dr. Aurora:

Ja. Die Welt der Östrogen und Geburtenkontrolle wurde in den letzten 10 Jahren wirklich revolutioniert. Die hochdosierte Östrogen-Pille machte Migräne definitiv schlimmer. Wir sahen eine weitere Verschlechterung der Migräne auch mit einer moderaten Dosis Antibabypille, die etwa 30 Mikrogramm Östrogen enthält.

Wir sehen jetzt sehr niedrige Dosierungen der hormonellen Kontrazeption, die die Hormone gleichmäßiger halten. Wir sprechen über Östrogendosierungen von 20 Mikrogramm oder weniger, und das scheint zu bewirken, dass die Hormone abflachen und nicht so stark schwanken, und das scheint den Menschen mit ihren Migräne zu helfen. Es ist der Rückgang der Hormone, der Migräne auslöst.

Rick:

Die Menopause beeinflusst offensichtlich den Östrogenspiegel einer Frau. Ich schätze dann, dass das Migräne verschlimmern wird, weil es wieder schwankt. Finden wir das?

Dr. Aurora:

Absolut. Dies ist eine der schwierigsten Phasen der Migräne zu behandeln, weil die Hormone schwanken, und es gibt eine Menge anderer Änderungen, die vor sich gehen. Und zu dieser Zeit haben Frauen auch andere Begleiterkrankungen (andere Krankheiten wie Herzkrankheiten und / oder Diabetes usw.). Es gibt mehr Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen, andere systemische Probleme. Aber Migräne wird definitiv auch um diese Zeit schlechter.

Rick:

Und in Bezug auf diese Hormonersatztherapie, wie ernst sollte eine Frau denken, dass, wenn sie in den Wechseljahren ist und sie ihre Migräne immer schlechter findet?

Dr. Aurora:

Ich frage die Menschen, ob sie unabhängig von der Migräne einen Hormonersatz verabreichen wollen. Wenn sie also keinen Hormonersatz für etwas anderes in Betracht ziehen, versuchen wir andere Wege, um Migräne zu verhindern, besonders wenn sie mehr als ein oder zwei Mal pro Woche Anfälle haben und die Anfälle ziemlich behindernd sind. Dann gibt es präventive Medikamente, die für Migräne zugelassen sind, die wir ausprobieren können. Aber wenn sie auf den Hormonersatzweg gehen, dann gibt es bestimmte Wege, die für Hormonmanipulation oder Stabilisierung ein bisschen besser sind als andere.

Rick:

Und überhaupt: Wie wirksam ist Hormonersatz bei der Bekämpfung von Migräne?

Dr. Aurora:

Nun, für manche Leute ist es sehr, sehr effektiv. Es variiert nur individuell.

Rick:

Lasst uns weitermachen und für ein bisschen über Männer reden. Sind Migräne für Männer im Allgemeinen genauso kompliziert und hormonell bedingt oder löst sonst etwas sie aus?

Dr. Aurora:

Bei Männern schwanken die Hormone zum Glück nicht wie die Hormone der Frau. Für Männer finden wir nicht, dass Hormone eine sehr große Rolle bei der Auslösung von Migräne spielen. Aber Männer können ebenso verheerende Migräne haben wie Frauen, wenn es um Behinderung geht, soziale Ereignisse fehlen, Arbeit verpasst wird, aber meistens ist es nicht hormonell bedingt.

Rick:

Was ist es dann? bezüglich? Was sind die häufigsten Auslöser für Männer?

Dr. Aurora:

Es könnte Schlafmangel sein, Essen. Für kleine Jungs spielt Dehydration eine Rolle. Wenn Männer nicht genug Wasser trinken, trainieren sie auch nicht, sie schauen nicht, was sie essen, und all diese können potentielle Auslöser sein.

Rick :

Was ist mit Stress?

Dr. Aurora:

Stress ist definitiv ein sehr wichtiger Auslöser.

Rick:

Ich denke, dass mehr als 5 Millionen Männer berichten, dass sie an Migräne leiden, aber einige Experten glauben, dass die Zahlen viel höher sind als und dass Männer oft keine medizinische Hilfe für ihre Kopfschmerzen suchen. Erkläre uns, warum du das denkst, Dr. Aurora. Und wenn ein Mann keine Hilfe bekommt, kann sich das negativ auf seine langfristige Gesundheit auswirken?

Dr. Aurora:

Ich denke, dass Männer im Allgemeinen nicht so oft zum Arzt gehen. In der Tat gibt es eine sehr interessante Studie, in der ich gelesen habe, dass Männer das Internet tatsächlich mehr nutzen, um Informationen über Gesundheitsbedingungen zu erhalten. Wenn eine Frau das Web benutzt, ist es weniger häufig als Männer, aber sie handeln tatsächlich danach. Ich denke, es ist in jeder Situation, und ich denke, es ist nur eine dieser Unterschiede zwischen den Geschlechtern.

Als jemand, der wirklich viel Arbeit in Migräne gemacht hat und es zu einer Art meiner Leidenschaft gemacht hat, tut es mir leid, wenn die Leute nicht Nutzen Sie unsere Forschung und alles, was wir getan haben, um die Migränebehandlung zu dem zu machen, was es heute ist. Warum leiden Sie, wenn Sie wirklich gute Behandlungen haben?

Rick:

Ich schätze aus dem gleichen Grund, warum Männer im Allgemeinen nicht nach dem Weg fragen, sie gehen wahrscheinlich nicht so oft zum Arzt.

Dr . Aurora:

Das stimmt.

Rick:

Also, wenn Männer Behandlungen machen, was können sie erwarten? Welche Medikamente werden ihnen in der Regel verschrieben?

Dr. Aurora:

Jeder, der eine Migräne-Episode hat, verdient etwas (Medikamente), wenn er Kopfschmerzen hat. Und wenn sie keine Risikofaktoren wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben und ansonsten gesund sind, versuchen wir normalerweise, die Medikamente der Triptan-Klasse zu testen, ob das akut funktioniert. Wenn sie häufig Kopfschmerzen haben, dann versuchen wir ihnen ein Präventivmedikament zu verabreichen, entweder blutdrucksenkende Mittel (wie Betablocker oder Kalziumkanalblocker) oder einen der Neuromodulatoren, um die Kopfschmerzen zu verhindern.

Rick :

Können Männer und Frauen jemals aus ihrer Migräne herauswachsen?

Dr. Aurora:

Ja. Tatsächlich hat die epidemiologische Forschung tatsächlich gezeigt, dass es einen Höhepunkt bei 20, 30 und 40 für Männer und Frauen gibt, und dann gibt es eine Verjüngung.

Rick:

Wir sagten in der Einleitung, dass wir auch darüber sprechen würden einige der Stressoren, die durch große Veränderungen im Leben verursacht werden, die Migräne auslösen können. Wenn Sie mit Ihren erwachsenen Patienten, Doktor, arbeiten, was sind die häufigsten Stressfaktoren, über die sie sprechen?

Dr. Aurora:

Sie sprechen über Arbeitswechsel, Heirat, Scheidung, Tod in der Familie, Probleme mit Kindern, Probleme mit Ehepartnern, Schwiegereltern.

Manchmal sage ich den Leuten, wenn ich ihnen ein Rezept geben könnte, um zu einem Strand oder in die Berge gehen, das wäre gut.

Rick:

Richtig. Und ich frage mich, ob es immer eine Medizin ist, die verschrieben wird, oder ist es eine Veränderung des Lebensstils in Verbindung damit?

Dr. Aurora:

Wir arbeiten immer mit Menschen. Wenn jemand einen Angriff bekommt, braucht er eine Behandlung dafür, aber Prävention und ein Verhaltensansatz sind so wichtig. Protokoll halten, sehen, was Kopfschmerzen auslöst, Entspannung versuchen, Biofeedback versuchen; alle diese haben gezeigt, dass sie tatsächlich funktionieren, um Migräne zu verhindern.

Rick:

Es sind auch nicht nur die großen Veränderungen, sondern relativ kleine Ereignisse können die Leute stressen. Siehst du das normalerweise?

Dr. Aurora:

Absolut. Ich habe gestern einen Patienten gesehen, der jeden Freitag oder Samstag Kopfschmerzen hat. Er ist ein Chirurg. Sein großer Operationstag ist am Donnerstag. Es muss nicht im Stress passieren. Einer der häufigsten Auslöser ist die Enttäuschung nach dem Stress.

Ich habe vor ein paar Jahren im Bridal Magazine eine Reportage über Flitterwochen-Kopfschmerzen geschrieben. Sie gehen durch all den Stress der Planung der Hochzeit, die Hochzeit geht gut, und dann gehen sie in die Flitterwochen, und sie haben eine Flitterwochen Kopfschmerzen.

Rick:

Okay. Fassen Sie also Ihren Ansatz zur Behandlung von Migräne zusammen.

Dr. Aurora:

Ich bekomme selbst Migräne, und mir ist aufgefallen, dass ich, wenn ich nach Europa oder außerhalb der USA kam, um meine Forschungsergebnisse zu präsentieren, Migräne bekommen würde. Einer meiner großen Auslöser ist Schlafmangel und mein anderer Auslöser ist Zigarettenrauch. An meinem ersten Tag in Europa, wenn ich nur in meinem Zimmer esse und nicht in die Bar oder die verräucherten Restaurants gehe, würde ich diesen Auslöser vermeiden. Also was ich den Leuten erzähle, ist, wenn du manchmal Kopfschmerzen hast, wenn du Schokolade isst, aber Kopfschmerzen fast immer, wenn du deine Menstruation hast, also, iss keine Schokolade um deine Menstruation herum.

Wenn du es vorhersagen kannst das hat am Samstag Kopfweh, weil man erst um 10 oder 11 Uhr statt morgens um 6 Uhr Kaffee trinkt, dann morgens aufsteht und ein wenig Kaffee trinkt. Also versuchst du es zu modulieren. [Medizinische Anmerkung des Herausgebers: Einige Leute, die viel Koffein trinken, bekommen einen Koffein-Entzugskopfschmerz. Für manche Menschen wird Koffein aber auch zur Behandlung von Migräne eingesetzt. Wenn du viel Koffein trinkst und du an Migräne leidest, solltest du das mit deinem Arzt besprechen.]

Rick:

Wir haben einige Fragen per E-Mail, damit wir gleich zu ihnen kommen. Und unser erster stammt aus Sarasota, Florida, und dieser Zuhörer schreibt: "Ich bin gerade im achten Monat, um unser Haus zu renovieren. Es war ein umfangreiches und kompliziertes Projekt. Zu allem Überfluss ging ich durch die Wechseljahre Nachtschweiß jede Nacht, ich habe eine Zunahme von Migräne festgestellt.Haben Sie einen spezifischen Ratschlag für jemanden, der auch Lupus, Diabetes, Arthritis, Nebenniereninsuffizienz und Hypothyreose hat? Ich fühle mich schon wie eine Apotheke. "

Dr. Aurora:

Ich denke, dass dieser Patient ideal für einige der alternativen Behandlungen wäre, von denen gezeigt wurde, dass sie auch bei Lupus und Diabetes funktionieren, wie Entspannungstherapie, Biofeedback und vielleicht Akupunktur. Ich denke, dass das wirklich gute Wege sein würden, anstatt eine andere Droge, die auf diese Person geworfen wird.

Rick:

Karen in Michigan will wissen, ob Stress eine große Rolle bei Migräne spielt.

Dr. Aurora:

Ich denke, Stress bei Stress und auch der Abbau nach dem Stress sind sehr häufig Auslöser von Migräne.

Rick:

Judy in Yuma, Arizona, schreibt: "Meine Migräne sind das Ergebnis einer Gehirnerschütterung / Schädelfraktur seit über 40 Jahren.Mein Alter ist 55. Sie haben die gleichen Nebenwirkungen wie ein Schlaganfall: verwaschene Sprache, verschwommene Sicht, der Verlust der Nutzung der Hände und Beine.Sie halten normalerweise für etwa 30 Minuten vor der Schmerz setzt ein und lässt mich müde, manchmal für Stunden oder Tage danach. Die meisten verschreibungspflichtigen Medikamente lassen mich im Nebel fühlen. Alle Ärzte sagen mir, wenn die Symptome verschwinden, dann war es kein Schlaganfall, und sie tun es nicht Ich weiß, was es war - kein großer Trost. Ich könnte jedes Mal, wenn ich eine Migräne habe, ins Krankenhaus gehen und den Umweg und einige teure Tests machen. Ich fühle mich in einem Dilemma. "

Also, was könnte das nächste sein? Person, ein MRI vielleicht?

Dr. Aurora:

Wenn sie kein MRI hatten, ja. Und was sie zu haben scheinen, ist eine Migräne-Aura mit der Migräne. Ich denke nicht, dass dies wie die Symptome eines Schlaganfalls klingt. Natürlich würde der Arzt, der sie bewertet, wahrscheinlich am besten wissen. Aber diese Art von Person würde ich tatsächlich Migräne-Präventivmittel, weil, sobald sie die Migräne bekommen die Behandlungsmöglichkeiten sind nicht groß, weil die Triptane oder die Ergotamine nicht gegeben werden können, wenn Menschen Schwäche oder verwaschene Sprache oder Inkoordination mit ihren Migräne haben. Also etwas, um die Kopfschmerzen jeden Tag zu verhindern, wie ein Neuromodulator, ist wahrscheinlich die Art, wie ich gehen würde. [Siehe auch: [link: //www.healthtalk.com/migraine/diseasebasics05.cfm] Wie wird Migräne behandelt?]

Rick:

Wir haben eine E-Mail von Mount Dora: "Was ist mit wetterbedingten Migräne? "Ich bekomme Migräne, wenn das Wetter von sonnig zu stürmisch wird."

Dr. Aurora:

Ja, definitiv. In Washington lebend, kann ich Ihnen sagen, dass es hier einige Leute gibt, die mir sagen können, wann ein Sturm kommt, abhängig von der Migräne. Luftdruck- und Wetterveränderungen beeinflussen den Bereich des Gehirns, der als Hypothalamus bezeichnet wird, von dem bekannt ist, dass er sich metabolisch ändert, wenn jemand eine Migräne hat. Wir denken also, dass das Wetter einer der Faktoren ist, die jemanden mit Migräne beeinflussen können. Es gibt sehr wenig, was man gegen das Wetter tun kann. Während der wirklich schlechten Wetterschwankungssaison könnten sie eine vorbeugende Medikation in Betracht ziehen.

Rick:

Und eine andere Wetterfrage von Michael in Missouri fragt: "Gibt es einen Zusammenhang zwischen heißem, feuchtem Sommerwetter und Migräne? Ich habe im Sommer viel mehr Migräne als zu jeder anderen Jahreszeit. "

Dr. Aurora:

Für manche Leute ist es Sommer. Für manche Leute sind es die Wolken. Es variiert nur. Eine der Studien, die wir durchgeführt haben, zeigte, dass die Menschen selbst zwischen den Anschlägen sehr lichtempfindlich sind. Daher empfehle ich, eine Sonnenbrille zu tragen, vielleicht sogar eine umlaufende Sonnenbrille, damit das Licht nicht die Kopfschmerzen auslöst. Und achten Sie auf Austrocknung, indem Sie viel Wasser trinken. Vermeiden Sie viel Feuchtigkeit.

Rick:

Diese nächste E-Mail sagt: "Seit ich eine Hysterektomie hatte, bekomme ich mindestens einmal im Monat Migräne. Das einzige, was hilft, ist Imitrex (Sumatriptan) und Schlaf "Sie dauern zwei bis drei Tage. Warum bekomme ich sie, und was kann ich tun, um sie aufzuhalten? Ich hatte sie in meinen 20ern, aber nicht in meinen 30ern und 40ern. Ich bin jetzt 51 Jahre alt."

DR. Aurora:

Nun, es klingt, als würden sie immer noch die hormonellen Veränderungen der Perimenopause durchmachen, und das ist wahrscheinlich das, was die Migräne auslöst. Und wenn jemand sie nur einmal im Monat hat, denke ich nicht, dass diese Person ein sehr guter Kandidat für Migräne-Prävention ist, aber definitiv ihre Behandlung kann optimiert werden. Es würde also davon abhängen, welche Dosis von Imitrex sie einnehmen. Vielleicht müssen sie Imitrex mit einem nichtsteroidalen Antiphlogistikum kombinieren oder vielleicht zu einem anderen Triptan wechseln, um zu sehen, ob das ihrer Migräne helfen könnte.

Rick:

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt und finden Sie die Optionen dort.

Dr . Aurora:

Ja.

Rick:

Eine E-Mail von Leslie aus Sarasota Springs, New York, sagt: "Ich bin 53 Jahre alt und habe seit über 30 Jahren Migräne vom Typ Migräne. Nichts hat geholfen. Vor 20 Jahren hatte ich eine komplette Hysterektomie, daran änderte sich nichts. Ich war in der Diamond Headache Clinic und werde mich im Oktober mit Dr. Silverstein bei Thomas Jefferson in Philadelphia beraten. Nichts hilft, keine Facetteninjektionen, Botox, Akupunktur, Pillen, Imitrex. Sie alle tun nichts. Ich glaube, mir gehen die Optionen aus. Was soll ich als nächstes tun? "

Dr. Aurora:

Ich denke, dass ein Kopfschmerzspezialist und ein Programm wie das Jefferson Institute Spitzenforschung bieten können. Es klingt, als ob diese Person chronische Migräne hat, und wir haben in den letzten drei oder vier Jahren auf chronische Migräne konzentriert, so gibt es mehr laufende Forschungsversuche neben dem, was sie vielleicht versucht haben, die nicht geholfen haben.

Rick:

Deb in Milpitas, Kalifornien, hat eine Frage, die wir im Programm kurz angesprochen haben: "Migräne tendieren dazu, mit dem Alter zuzunehmen oder zu sinken? Und siehst du, wo sie aufhören, wenn du ein bestimmtes Alter erreicht hast? "

Dr. Aurora:

Nun, dieses Alter variiert, aber bei den meisten Menschen nimmt die Migräne mit dem Alter ab, aber ich kann dir keine bestimmte magische Zahl nennen. Ich habe einen 86-Jährigen in meiner Praxis. Ich habe einen 92-Jährigen in meiner Praxis. Und sie haben immer noch Migräne.

Rick:

Wir haben eine E-Mail von Diana in Royal Oak, Michigan, und sie schreibt: "Ich habe seit meiner Pubertät Migräne. Gibt es Medikamente, die ich nehmen kann? Meine Ärzte wollen mir nicht Imitrex (Sumatriptan) geben. Ich nahm MigraHealth, und das funktionierte sehr gut, und dann war es nicht mehr verfügbar. Eine neue kam heraus, die MigreLief genannt wird sind als Ergänzungen eingestuft und wurden nicht von der Food and Drug Administration auf ihre Wirksamkeit überprüft, aber es funktioniert nicht so gut wie die anderen, und es ist teurer. Es scheint mir etwas zur Verfügung stehen sollte. Wenn jemand gelitten hat Migräne, sie wissen, wie sie weh tun. "

Also was kannst du Diana erzählen?

Dr. Aurora:

Früher wurde MigraHealth von einem Unternehmen hergestellt, das eine Kombination aus Magnesium, Riboflavin und Mutterkraut kombinierte. Die Firma, die früher MigraHealth hergestellt hat, wurde an die Firma verkauft, die dann in MigreLief umbenannt wurde und meines Wissens nach austauschbar war. Aber wenn sie feststellen, dass es nicht austauschbar ist, gibt es eine andere Verbindung über den Ladentisch namens Migravent. Und das ist Magnesium, Riboflavin, Mutterkraut, aber es hat auch Pestwurz. Das sind Ergänzungen, die, wenn sie in der Vergangenheit gearbeitet haben, diese Person versuchen könnten.

Rick:

Eine E-Mail aus dem Zentrum von Alabama sagt: "Mein Arzt hat die Dosierung meiner Hormonmedizin gesenkt. Würde dies Migräne verursachen häufiger? "

Dr. Aurora:

Nun, es ist wahrscheinlich während dieser Fluktuation, also ja. Wenn sich der Hormonspiegel während der Umstellungsphase ändert, können Migräne aufgetreten sein.

Rick:

Eine Frage über Akupunktur kommt von Tucson. Diese Person sagt: "Ich hatte vor zwei Jahren eine radikale Hysterektomie im Alter von 44 Jahren. Ich nehme ein Milligramm Estradiol (Estrace, Climara, Estraderm). Wenn ich mit einer Pille zu spät komme oder sie vermisse, werde ich sofort hineingeworfen eine dreitägige Migräne. Mein Gynäkologe sagt, dass es schlimmer wird, wenn ich dieses Medikament abbringe. Ich übernehme nur die Schalter zu dieser Zeit. Manchmal hilft Eis an meinem Hals, ebenso wie ein Chiropraktiker. Was denkst du über [link: / /www2.healthtalk.com/go/migraine/encyclopedia/?p=1/002064.htm] Akupunktur? "

Dr. Aurora:

Ich denke Akupunktur, wenn es funktioniert, es funktioniert großartig. Es ist eine großartige Form der alternativen Behandlung. Es hat keine Nebenwirkungen in Bezug auf systemische Nebenwirkungen wie Nierenerkrankungen oder ähnliches. Es hat sich nie gezeigt, dass es in einer wissenschaftlichen Studie funktioniert, aber ich habe anekdotische Erfahrungen von meinen Patienten, dass es wirklich gut funktioniert.

Rick:

Wie ist Ihr Gefühl, wie oft es für jemanden funktioniert?

Dr . Aurora:

Nun, ich denke, es ist wie eine 30-Prozent-Regel. So funktioniert es 30 Prozent der Zeit.

Rick:

Eine E-Mail von Charlie in Topeka, Kansas, sagt: "Ich bin gerade in eine neue Stadt gezogen, und meine Migräne wird immer häufiger. Ich interviewe auch Ich kann etwas tun, wie eine Massage oder einen Yoga-Kurs, der helfen könnte. "

Dr. Aurora:

Absolut. Ich denke, irgendetwas, um den Stress zu lindern, würde helfen.

Rick:

E Mail aus Sausalito, Kalifornien, fragt: "Meine Migräne ist seit der Perimenopause von neun auf fast täglich gesunken. Präventivmaßnahmen haben nie funktioniert Irgendwelche anderen Ideen? Mein Neurologe sagt mir kein Östrogen, da ich Auren mit Migräne gehabt habe. "

Dr. Aurora:

Wenn Leute zu mir kommen, und sie sagen: "Ich habe alle Verhinderungen versucht", sprechen sie manchmal davon, zwei Tage lang eine Medizin auszuprobieren oder einen Monat lang eine Medizin auszuprobieren und aufzugeben. Wir legen sie gerne für mindestens drei Monate auf eine angemessene Dosis. Und ich würde sagen, konsultieren Sie einen Spezialisten für Kopfschmerzen in Ihrer Nähe.

Rick:

Und der Kommentar "mein Neurologe sagt wegen der Auren kein Östrogen," wie ist die Verbindung dort?

Dr. Aurora:

Nun, es gibt ein erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall mit Hormonersatz, und es gibt auch ein leicht erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall, wenn Sie Migräne mit Aura haben. Also, wenn Sie all diese hinzufügen, ist vielleicht das Risiko von Schlaganfall ein wenig höher. Jetzt müssen Sie nur die Vor- und Nachteile abwägen, weil ich denke, dass jemand, der täglich Kopfschmerzen hat, manchmal Lebensqualität nicht dort ist, wo er es haben möchte, so dass sie vielleicht Hormonersatz in Betracht ziehen und ein kleines Schlaganfallrisiko haben.

Rick:

E Mail kommt von Gail in Pennsylvania zu uns. Sie sagt: "Mein Mann hatte einen schrecklichen Unfall. Er fiel 36 Fuß von einem Gebäude. Ich habe auch vier Teenager, die zu Hause leben. Ich fühle, dass all diese schweren Lasten und Stress meine Migräne definitiv beeinflussen. Was soll ich tun? "

Dr. Aurora:

Stressabbau, Yoga, Meditation helfen definitiv. Aber dann haben Sie vier Kinder zu Hause, ein Ehemann wahrscheinlich behindert; Wo findest du jetzt die Zeit dafür? Und ich sage den Leuten immer, dass Sie überlegen müssen, wie viel Zeit Sie wegen einer Migräne brauchen. Sie müssen das einbeziehen und sehen, ob Sie das der Migräneprävention widmen können.

Rick:

Hier ist eine Frage zur Chiropraktik: "Glauben Sie, dass Chiropraktik hilft? Verbessert sie Migräne?"

Dr. Aurora:

Im Allgemeinen empfehlen wir keine chiropraktischen Manöver, vor allem im Bereich des Halses, weil Manipulationen mit hoher Geschwindigkeit auch die Dissektion von Arterien verursacht haben (eine Dissektion ist, wenn ein Riss in der Arterienschleimhaut das Blut in die Arterie leitet) Wand der Arterie, die reißen kann). Im unteren Rückenbereich, wenn es Manipulationen gibt, ist das kein Problem, weil dort keine große Arterie ist. Ich empfehle nicht wirklich, dass Leute ihren Hals manipulieren, um zu versuchen, die Kopfschmerzen zu beheben.

Rick:

Eine E-Mail von Loma Linda, Kalifornien fragt: "Ich leide an Migräne seit ich ein kleines Mädchen war Ich konnte nirgendwohin in einem Auto, Boot oder Bus fahren, weil mir immer schwindlig wurde, ekelerregend, Kopfweh. " Etwas, das wir bereits erwähnt haben: "Meine Eltern hatten Angst, mich mitzunehmen. Ich bin jetzt 50. Noch vor oder nach meiner Periode greifen mich Migräne jeden Monat an. Ich nehme zweimal am Tag ein Medikament, Propranolol (Inderal) und manchmal ich Ich muss auch Imitrex 100 Milligramm nehmen. Ich will nur wissen, wann ich von Migräne frei werde? "

Rick:

Eine E-Mail von Margo in Orlando, Florida, fragt:" Ich bin 33. Ich " Ich hatte während meiner Periode, seit ich in die Pubertät kam, schwächende Migräne. Meine Mutter hatte auch den gleichen Zustand. Ich bin zur Zeit schwanger, mit einem Mädchen. Kann ich etwas tun, um Migräne für meine Tochter zu verhindern? "

Dr. Aurora:

Achte nur auf Kopfschmerzen und bringe sie dann in einen Spezialisten, weil wir gezeigt haben, dass je früher Menschen Hilfe für ihre Migräne suchen, desto mehr hilft es auf lange Sicht.

Rick:

Wir Es ist fast Zeit, aber bevor wir gehen, möchte ich Ihre letzten Gedanken bekommen. Womit möchten Sie unsere Zuhörer heute verlassen, Dr. Aurora?

Dr. Aurora:

Ich würde gerne sagen, dass wir bei der Behandlung von Migräne einen langen Weg zurückgelegt haben. Wir forschen viel. Wir kennen den Mechanismus der Migräne. Wir wissen, was während einer Migräne im Gehirn der Person passiert, und wir haben eine gezielte Behandlung entwickelt. Wir möchten, dass jeder zumindest weiß, dass es eine spezifische Behandlung für Migräne gibt. Und für diejenigen, die viele Migräne haben, gibt es jetzt vier Medikamente, die für Migräne zugelassen sind, und wir finden immer mehr. Danke.

Rick:

Dr. Sheena Aurora, danke, dass Sie unser Gast sind.

Von HealthTalk bin ich Rick Turner.Letzte Aktualisierung: 15.08.2007

Lassen Sie Ihren Kommentar